Minigolf Partenkirchen
Minigolf Partenkirchen

 

Platzhistorie:

 

Der Minigolfplatz Partenkirchen wurde 1982 von Klaus Tafel an seinem aktuellen Standort neben der Schnitzschule aufgebaut. Zuvor war die Anlage schon lange Zeit an der Schornstraße am jetzigen Standort der AOK beheimatet. In den 60er Jahren war der erste Aufbauplatz der Anlage an der Partnach neben dem Partenkirchner Hof gegenüber dem "Hammerhaus".
In den 80er Jahren wurde der Großteil der Bahnen erneuert sowie die sanitären Anlagen geschaffen.

Der wiedergegründete 1.Bahnengolfclub Garmisch-Partenkirchen e.V. bespielt seit 1985 die Anlage und veranstaltet jedes Jahr den internationalen Zugspitzpokal sowie diverse Ligenturniere. Ebenso werden für interessierte Minigolfer Gästeturniere durchgeführt.

Im Jahr 1999 war der Platz massiv vom Pfingsthochwasser betroffen. Als tiefster Punkt in der Umgebung versanken die Bahnen im Schlamm, welcher nach dem Abfließen des Wassers steinhart wurde. Nur durch den Einsatz von vielen Clubmitgliedern, Verwandten und Bekannten konnte die Anlage wieder spielbereit hergestellt werden.

Die Gäste wurden über Jahrzehnte von Klaus und Rita Tafel sowie von Stefanie Grimminger betreut. Nach dem Tod von Klaus Tafel im Jahr 2008 übernahm Manfred Tafel zusammen mit seiner Frau Susanne die Führung der Minigolfanlage. Gemeinsam mit Rita Tafel begrüßen sie seitdem die Gäste beim Besuch. In den letzten Jahren wurden immer wieder Bahnen renoviert und auf den neuesten Stand gebracht. Dies ist auch notwendig damit die Minigolfanlage ihren Status als "geprüfte Anlage des Weltminigolfverbandes" behalten kann.

Platzgründer Klaus Tafel
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Minigolf Tafel